APOTHEKE

Gute Vorsätze?

Beziehungsessenzen und ihre Anwendung in allen partnerschaftlichen Belangen

In unserer Zeit sind Beziehungen in allen Bereichen, sei es privat oder geschäftlich oder in der Schule sehr oft mit Problemen belastet. Beziehungen geben uns somit die Möglichkeit, unser Innerstes kennenzulernen und alte, verschüttete Gefühle und Verhaltensmuster an die Oberfläche zu bringen, um sie zu bearbeiten und zu lösen.

Alle Probleme im Außen haben ihren Ursprung in unserem Inneren. Somit ist es wichtig, bei Problemen im zwischenmenschlichen Bereich die Lösung bei sich selber zu suchen. Mit den Beziehungsessenzen soll Ihnen diese Problembearbeitung erleichtert werden. Die 7 Beziehungsessenzen sind Blütenessenzen von Obstäumen. Mit der Apfelblütenessenz, der „tröstenden Essenz“ schaffen sie eine totale Heilung einer Beziehung und damit auch einen Neuanfang. Wenn in Beziehungen sehr viel gestritten wird, hilft die Apfelblütenessenz sich auf die Liebe und die wichtigsten Themen der Beziehung zu konzentrieren. Auf der körperlichen Ebene wirkt die Apfelblüte heilend und gesundheitsfördernd, v. a. auf der Haut und Schleimhaut von Darm und Urogenitaltrakt.

Der Ansatz der Beziehungsblütenessenzen ist die Seelenebene. Die Seele kann aufatmen, sich entspannen und in die Verzeihung gehen. Dann kann auch der Körper heil werden. Denn es muss uns schon bewusst sein, dass vor jeder wirklichen Heilung zuerst ein Verzeihen stattfinden muss, am allermeisten gegenüber sich selbst.

In der Praxis kommt es immer wieder auch vor, v.a. in der Paartherapie, dass die beiden Partner unterschiedliche Essenzen einnehmen. Z.B. der Managertyp wird die Birnenblütenessenz, die so genannte „Stressessenz“ einnehmen und wenn es seiner Frau an Romantik in ihrem Leben mangelt, ist die Pfirsichblüte das Mittel der Wahl. Sehr oft rate ich den Paaren dann ab der 3. Woche auch die Partneressenz einzunehmen, um mit dem Thema und auch der Lösung des Anderen in Berührung zu kommen. Die die Themen des Partners schlummern häufig auch in einem selbst.

Die Marillenblüte oder auch „Vermittleressenz“ hilft bei sprachlichen Missverständnissen und ist das Mittel der Wahl im Berufsleben. Am besten befassen Sie sich im weiteren Verlauf der Einnahme auch mit den Seelenaspekten, die zu den Missverständnissen geführt haben, sowohl bei sich selber, als auch bei Ihrem Gegenüber. Natürlich können Sie jetzt nicht Ihre ganze Umgebung anhalten, Beziehungsessenzen einzunehmen, aber schon indem Sie Ihre Seele mit der Schwingung stützten, kann Ihr Gegenüber anders mit Ihnen in Resonanz gehen. Die Einnahme der Beziehungsblütenessenzen erfolgt 3 mal täglich 3 Tropfen und kann natürlich auch gesteigert werden. Sie können bis zu 3 Blüten gleichzeitig einnehmen.

Vortrag: 14.03.2012, kostenlos „Beziehungsessenzen“
18.30-21.30h im Seminarraum der Apotheke zur Kaiserkrone
Anmeldung: buero[at]kaiserkrone.at oder persönlich in der Apotheke.

Essenzen entwickelt von Dr. Doris Hauk
Pharmazeutin und Energethikerin,
Tel: 0676/326 66 19,
Email: doris.hauk[at]aon.at
www.beziehungsessenzen.at

Startseite
Apotheke zur Kaiserkrone
Mariahilfer Straße 110
A-1070 Wien

Telefon: 0043-1-526 26 46
Telefax: 0043-1-526 26 47
Email: apo@kaiserkrone.at
created by msdesign