ONLINESHOP
Ihr Warenkorb ist leer
Voltadol Schmerzgel Forte
Für eine größere Darstellung klicken Sie auf das Bild.
(Die Abbildungen müssen nicht den tatsächlichen Produkten entsprechen)

Voltadol Schmerzgel Forte

Schmerzgel eignet sich zur lokalen Behandlung von Muskelverspannungen (Wirbelsäule), Schmerzen und Schwellungen nach stumpfen Verletzungen und Sportverletzungen wie z.B. Verstauchungen, Zerrungen.

Eigenschaften
  • 150 g
  • 4208364
  • 14,60€/100g
21,90€
inkl. 10% MWSt.
+ Versandkosten

Zurück
Anzahl:
Wir sind stets bemüht, den Lieferstatus aktuell zu halten.
Aufgrund der hohen Nachfrage kann es jedoch vorkommen, dass Produkte dennoch kurzfristig nicht lagernd sind.


Voltadol Schmerzgel
Schmerzgel eignet sich zur lokalen Behandlung von Muskelverspannungen (Wirbelsäule), Schmerzen und Schwellungen nach stumpfen Verletzungen und Sportverletzungen wie z.B. Verstauchungen, Zerrungen.

Stoppt den Schmerz. Beschleunigt die Heilung.

  •     Wirkt gut und zieht schnell ein.
  •     Riecht ausgezeichnet.
  •     Bestens geeignet bei Rücken- und
  •     Muskelschmerzen, Hexenschuss und
  •     Sportverletzungen.

Voltadol Schmerzgel mit Komfort-Verschluss
Mit Voltadol – Schmerzgel wieder Freude an Bewegung!

Die große 150 Gramm Tube hat einen besonderen Verschluss, der sich mit einer halben Umdrehung öffnen lässt. So können Menschen, die unter einer eingeschränkten Feinmotorik leiden, die Tube selbstständig öffnen und verschließen. Sie sind nicht mehr auf Hilfe angewiesen und können Ihre Zeit schöneren Dingen widmen.

Belegte Wirksamkeit und gute Verträglichkeit

Der in Voltadol Schmerzgel enthaltene Wirkstoff Diclofenac wirkt gezielt an der entzündeten Stelle. Es dringt sehr schnell durch die Haut ein und kann genau dort wirken, wo der Schmerz seinen Ursprung hat. Studien haben gezeigt, dass die Menge des Wirkstoffes, der durch die Haut dringt,  ausreicht, um den Schmerz zu lindern und der Entzündung entgegenzuwirken. Schwellungen gehen zurück und die normale Bewegungsfreiheit wird wieder hergestellt.
Voltadol ist sehr gut verträglich, da es auf der Haut aufgetragen wird.

Voltadol Schmerzgel ist Salbe und Gel zugleich

Das Emulsionsgel verbindet die Vorteile einer Salbe mit den Vorteilen eines Gels: die Salbe hat eine fettige Grundlage und pflegt die Haut; das Gel hat einen kühlenden Effekt.
Voltadol Schmerzgel ist ein Emulgel: es pflegt und kühlt sogleich. Außerdem kann der Wirkstoff aufgrund dieser speziell entwickelten Form schneller in die Haut eindringen und gezielt wirken.

Für jeden Bedarf die richtige Größe

Voltadol gibt es in verschiedenen Größen: die Aluminiumtuben sind leicht zu entleeren und behalten auch unter Druck noch ihre Form und den Inhalt. Die große 150 g Tube mit ihrem Komfort-Verschluss ist für Personen mit eingeschränkter Feinmotorik entwickelt worden. Die Tube ist in einer halben Umdrehung zu öffnen und mit wenig Kraftaufwand kann der Inhalt herausgedrückt werden.
Der Dispenser ist besonders benutzerfreundlich und stabil. Der ideale Weggefährte für die Sporttasche. Mit einem Drücken kann das Emulgel auf die betroffene Stelle aufgetragen werden.

Vielseitige Anwendung

Voltadol Schmerzgel ist bei einer Vielzahl von Schmerzen anwendbar: von Rückenschmerzen über rheumatische Beschwerden bis zu Sportverletzungen ist Voltadol ein sicherer Tipp, um die Schmerzen zu stoppen, die Entzündung zu bekämpfen und die Bewegungsfreiheit wiederherzustellen.


Schmerzen

Wie entstehen Schmerzen und wozu sind sie da?

Schmerz hat eine lebenswichtige Funktion. Wenn Schmerzen wiederholt oder über einen längeren Zeitraum auftreten, sind sie oftmals ein Alarmsignal des Körpers, das auf eine Erkrankung oder aber auch auf eine seelische Belastung aufmerksam macht.

Schmerz entsteht immer dann, wenn mechanische, thermische, chemische oder elektrische Reize einen bestimmten Schwellenwert überschreiten – also dem Körper Schaden zugefügt wird. Melder, so genannte "Schmerzfühler", sitzen in allen Geweben, auch in der Haut und fast allen Organen und werden durch Schmerz-Botenstoffe aktiviert.
Über Nervenbahnen senden sie Informationen in die wichtige Schaltstation Rückenmark. Wer sich an einer heißen Herdplatte verbrennt, wird die Hand reflexartig zurückziehen, bevor er den Schmerz bewusst realisiert hat.

Rückenschmerzen, Hexenschuss, Verspannungen

Rückenschmerz
Der Grund für jeden vierten Arztbesuch bei Allgemeinmedizinern und jeden zweiten Arztbesuch bei Orthopäden sind Rückenschmerzen. Oft ist die genaue Ursache für die Beschwerden nicht festzustellen und häufig findet eine Behandlung der Symptome mit Schmerzmitteln statt. Die Ursachen der Rückenschmerzen können äußerst vielfältig sein. Ernsthafte Erkrankungen wie z. B. eine Osteoporose, Tumorerkrankungen oder die Erkrankung innerer Organe müssen unbedingt durch einen Arzt ausgeschlossen werden. Häufige Gründe von Rückenschmerzen sind Nackenverspannung, Hexenschuss, Reizungen des Ischiasnerves oder auch Bandscheibenvorfälle.

Hexenschuss
Der Hexenschuss ist beispielsweise das schmerzhafte Ergebnis der Blockierung eines oder mehrerer Wirbelgelenke. Zur Blockade kommt es, wenn ein Gelenk so eingeklemmt ist, dass es seiner Funktion nicht mehr nachkommen kann. Der Wirbel ist in einer falschen Stellung fixiert. Schmerzen und Bewegungseinschränkung sind die Folge. Die Ursachen für die Wirbelblockade können sehr unterschiedlich sein. Sie reichen vom Anheben schwerer Lasten über Sportunfälle bis zu einer falschen Bewegung bei der Hausarbeit. Der Schmerz im Gebiet des blockierten Gelenks wird dadurch verstärkt, dass die Muskeln im betroffenen Bereich mit Kontraktion und Verkrampfung reagieren. Weitere Ursachen für einen Hexenschuss können eine Bandscheibenvorwölbung oder eine Zerrung der Rückenmuskulatur sein.
Wirbelsäule mit verrutschtem Gallertkern und eingeklemmtem Nerv Bild: Wirbelsäule mit verrutschtem Gallertkern und eingeklemmtem Nerv

Verspannungen
Muskelverspannungen sind sehr häufig auf Fehlbelastungen oder Fehlhaltungen zurückzuführen. So kann es zum Beispiel durch falsches Sitzen, einseitiges Tragen, schlechte Haltung oder auch Stress vor allem im Bereich der Wirbelsäule und des Schultergürtels zu einer Dauerbelastung der beanspruchten Muskeln und zu schmerzhaften Verhärtungen kommen. Zur Vermeidung weiterer Schmerzen wird der Körper immer mehr in eine Schonhaltung gedrängt, die dann zu weiteren Muskelverspannungen und damit zu neuen Schmerzen führen kann: Ein Teufelskreis entsteht.

Stumpfe Verletzungen und Sportverletzungen

Im Alltag oder beim Sport ist man leider nie vor Verletzungen gefeit. Einige passieren zufällig, während andere sich zum Beispiel auf eine ungeeignete Ausrüstung oder ungenügende Vorbereitung wie fehlendes Aufwärmen oder Dehnen vor bzw. nach dem Sport zurückführen lassen. Die häufigsten Sportverletzungen sind Verstauchungen, Zerrungen, Verrenkungen und Prellungen. Auch Knieverletzungen, Ergüsse und Muskelschwellungen sind nicht selten. Ziel der Therapie ist die Entzündungshemmung und die Schmerzstillung. So soll bei einer Verletzung der Extremitäten nach dem PECH-Schema verfahren werden: Pause, Eis (Kühlung), Compression (zum Beispiel Druckverband), Hochlagern.

Auch Voltadol-Schmerzgel hat sich hier als wirksam und gut verträglich erwiesen. Voltadol- Schmerzgel wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd und führt zu einer deutlichen Abnahme entzündlicher Schwellungen und zu einer Linderung von Druck und Bewegungsschmerzen.

Das kleine 1 x 1 der Schmerzbehandlung

Rezeptfreie Schmerzmittel
Bei leichten bis mäßig starken Rücken- und Muskelschmerzen oder stumpfen Verletzungen bzw. Sportverletzungen können auch rezeptfreie Schmerzgele, wie das Voltadol-Schmerzgel mit dem Wirkstoff Diclofenac, aus der Apotheke helfen. Der Wirkstoff Diclofenac konzentriert sich vorwiegend an der entzündeten Stelle, verbleibt dort länger und entfaltet seine Wirkung, wo er gebraucht wird. Somit lindert er schnell die Schmerzen, gleichzeitig klingen Schwellungen und Entzündungen ab. Bei stärkeren oder länger andauernden Beschwerden sollte allerdings ein Arzt die Ursachen abklären und eine geeignete Therapie einleiten.

Die PECH-Regel
Die PECH-Regel sollte vor allem bei akuten Schmerzen wie z. B. Verstauchungen oder Prellungen zum Einsatz kommen. Passend zu „PECH“ leiten sich die wichtigsten Verhaltensregeln ab: P wie Pause, E wie Eis und Kühlen, C wie Compression (elastischer Verband) und H wie Hochlagern. Unterstützend kann danach ein kühlendes, schmerzlinderndes und den Rückgang der Schwellung förderndes Voltadol-Schmerzgel eingesetzt werden.

Wärmebehandlung
Die Behandlung mit Wärme kann zur Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen oder bei Muskelverspannungen sehr angenehm sein. Wärmeanwendungen können auf ganz unterschiedliche Art und Weise durchgeführt werden – in der Sauna, mit einer Rotlichtlampe oder ganz einfach in der Badewanne. Eine besondere Art der Wärmetherapie ist die Fangopackung. Sie besteht aus zwei wichtigen Komponenten: gemahlenem Tuffstein, das vulkanischen Ursprungs ist, und Paraffinwachs, einem idealen Wärmeträger.

Bewegung und Rückenschule
Moderate sportliche Aktivitäten, wie z. B. Nordic Walking und Yoga, können bei einer Reihe verschiedener Schmerzen Linderung verschaffen und gegebenenfalls Schmerzen vorbeugen. Neben Krankengymnastik dient auch die Rückenschule, ein gezieltes Übungsprogramm für den Rücken, der Vorbeugung, Behandlung und Rehabilitation chronischer Schmerzzustände. Gerade für Patienten mit chronischen, d. h. länger als drei bis sechs Monate anhaltenden Rückenschmerzen, ist die Rückenschule unabdingbar und zur Vorbeugung von Beschwerden hilfreich. Entsprechende Programme werden beispielsweise von Volkshochschulen oder im Fitness-Studio angeboten.


So können Sie Schmerzen gezielt vorbeugen

Die folgenden Tipps können Ihnen dabei helfen, Ihren Alltag rückenfreundlicher zu gestalten:

  •     Bleiben Sie in Bewegung. Sportliche Betätigungen wie z. B. Schwimmen, Nordic Walking und Radfahren tun dem Körper gut.
  •     Stehen Sie nicht mit gestreckten Beinen. Leicht angewinkelte Knie geben einen sichereren Stand und entlasten die Lendenwirbelsäule.
  •     Versuchen Sie das Heben von schweren Gegenständen zu vermeiden.
  •     Verteilen Sie beim Tragen die Lasten und halten Sie diese dicht am Körper.
  •     Machen Sie täglich ein paar Übungen, um Ihre Wirbelsäulenmuskulatur zu trainieren.
  •     Vermeiden Sie Überforderung.
  •     Teilen Sie sich Ihre Arbeit gut ein und gönnen Sie sich Pausen.


Über Wirkungen und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Packungsbeilage, Arzt oder Apotheker.
Voltadol Forte Schmerzgel und Voltadol Schmerzgel: Arzneimittel. Wirkstoff: Diclofenac.

*Marktdaten von ims Monthly Offtake, 02E1 Rheumamittel, topisch, MAT 09/2015, AVP


Quelle: www.voltadol.at

Gebrauchsinformation von Voltadol Schmerzgel Forte:

Hier als PDF downloaden

Inhaber:

Novartis Consumer Health - Gebro GmbH, Bahnhofbichl 13, 6391 Fieberbrunn, Österreich

Wirkstoff:

DICLOFENAC DIETHYLAMIN

Arzneimittelkategorie:

Standardarzneimittel

Verwendung:

im Human Bereich

Rezeptpflichtstatus:

Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung

Quelle: Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen - AGES Medizinmarktaufsicht

Name: *
E-Mail: *
Ihre Frage: *
 





Startseite
Apotheke zur Kaiserkrone
Mariahilfer Straße 110
A-1070 Wien

Telefon: 0043-1-526 26 46
Telefax: 0043-1-526 26 47
Email: apo@kaiserkrone.at
created by msdesign